Ihr Spezialist für Marokko Reisen & Urlaub       Buchen und Infos unter: +49 (0)681 - 95 80 243
Deutsch

Golf Trophy Hassan II

Vor 43 Jahren wurde erstmals die Trophée Hassan II ausgespielt. Das Teilnehmerfeld war von Beginn an hochkarätig besetzt. Seitdem hat sich Marokko eine Führungsrolle im Golfsport erarbeitet. Die Golf Trophée Hassan II spielte dabei eine Schlüsselrolle. Das hoch dotierte Turnier ist heute Bestandteil der European Tour und Aushängeschild für das Land als attraktive Golfdestination.

Trophée Hassan II

Schon früh erkannte man in Marokko die Bedeutung des Golfsports für die touristische Entwicklung. Man setzte dabei auf die stärkste Trumpfkarte: Marokkos hervorragende klimatische Bedingungen. Während Golf in Europa praktisch nur im Sommer gespielt werden kann, ermöglichen Marokkos Wetterverhältnisse ein ganzjähriges Bespielen der Plätze. 1971 wurde die Golf Trophée Hassan II ins Leben gerufen. Gleich die erste Teilnehmerliste las sich wie das "Who is Who" des internationalen Golfsports. Austragungsort war bis 2010 Rabat. Die Trophée Hassan II wurde auf dem legendären 45-Loch-Golfplatz Royal Golf Dar Es Salam nahe dem Königspalast durchgeführt. Dieser Golfplatz zählt zu den landschaftlich spektakulärsten und anspruchvollsten Golfplätzen Afrikas. Er ist gesäumt von Korkeichen, Eukalyptusbäumen, Zypressen, Papyrus und Bananenstauden sowie von römischen Tempelsäulen aus der Ruine Volubilis. Das Turnier wurde viele Jahre von Amerikanern dominiert, zum Beispiel Billy Casper. Seine - zweifellos talentierten - europäischen Konkurrenten wie Peter Townsend oder Jean Geraialde waren allenfalls schmückendes Beiwerk. Vom Gründungsjahr 1971 bis 1993 gab es lediglich drei nicht-amerikanische Siege. Der anspruchsvolle Parcours machte die Trophée Hassan II zunehmend bekannter und eröffnete Marokko auch weitere Perspektiven, den Golftourismus voranzutreiben. Dem sonnenverwöhnten Land fiel das nicht schwer: Viele Golfplätze wurden in geradezu atemberaubenden Landschaften und am Rande aufregender Metropolen angelegt. 

Seit 2011 wird die Trophée Hassan II in Agadir ausgetragen. Ganz bewusst wollte man das wichtigste Golfturnier des Landes in die Tourismusmetropole verlegen. Analog dazu findet seit 2010 die Atlas Protour statt, ein Qualifikationsturnier für die Trophée Hassan II, das im Winter auf verschiedenen Golfplätzen in Marokko stattfindet und offen für Spieler aus der ganzen Welt ist. Die besten Spieler qualifizieren sich für die Trophée Hassan II. Heute verfügt Marokko über 28 Golfplätze. Das Land hat ambitionierte Ziele: Bis 2015 sollen es 40 Golfplätze sein. Die Spieler, die einst an der ersten Golf Trophée Hassan II teilnahmen, werden sicherlich nicht erneut antreten. Aber auf den neu angelegten Golfplätzen im Land ließe sich bestimmt die eine oder andere schöne Partie spielen.